5. Kapitel: Jahr 4 im Square Dance

Mittlerweile sind wir schon das vierte Jahr beim Square Dance Aktiv dabei. In diesem Jahr gibt es die Red Fancy Diamonds bereits 1 Jahr, seit der Gründung am 12. Februar 2014.

Auch in diesem Jahr waren wir wieder viel unterwegs. Mit den Red Fancy Diamonds haben wir einen Workshop Plus gemacht.

Dann gab es unser erstes Special mit den Red Fancy Diamonds. Als Gastcaller konnten wir Dieter Görgner Gewinnen. Ihm zu Ehren nach seinem plötzlichen Tod, als erster Caller für den “Diamond Mine Dance” spielen wir den Song “Rose Tattoo” auf jedem unserer Specials als ersten Song. Es war der letzte Song den Dieter ntuzen wollte, an die Erinnerung an Dieter Görgner hat seine Familie diesen Song für alle freigegeben.

Es war dann auch das erste Special, wo ich als President des Vereins eine Ansprache vor vielen Gästen halten musste. Auch für mich eine neue Erfahrung, aber eine schöne Erfahrung. Dann hatten wir auch das “Friendship Barrel” welches wir weitergegeben hatten.

Wenn man dann am Organisieren ist, haben wir auch sogleich die Halle für das nächste Special 2019 reserviert.

Mit der Zeit, je länger man im Square Dance ist, je länger man den eigenen Verein hat, umso mehr verlagert sich der Square Dance dann auf den eigenen Verein. Den möchte man weiter aufbauen. So gehörte auch dazu, neue Mitglieder über eine Class zu bekommen. So haben wir als Verein unsere erste Plus Class geplant und durchgeführt. Den Flyer dazu hatte ich entworfen. Die Werbung dafür haben wir alle gemacht, sei es bei Besuchen auf Clubabenden oder auf Veranstaltungen.

Über Facebook hatte ich dann mit einem Caller aus dem Süddeutschen Raum Kontakt. Wir hatten einige male geschrieben und mir kam die verrückte Idee, lass doch mal für eine Woche einen Caller aus dem Süden in den Norden holen. So habe ich dann mit dem Caller im Süden hier eine Verinbarung getroffen.

Ach ja, es war Vroni Kirschner, heute Wimmer als Caller, den ich in Nordeutsche gefilden holte. Vroni hat sich dann zwischendurch gemeldet und mitgeteilt, dass Sie dann auch noch einige Tänzer mitbringen werde und in jedem Club ein Banner klauen möchte.

Meine Antwort darauf war nur, wenn Du es wirklich machst mit dem Bannerklau, dann komme ich mit einem Bus voller Tänzer runter. Gesagt getan. So kam es dann auch, Vroni hatte in jedem Club, beidem Sie hier gecallt hat, ein Banner geklaut.

So ist dann auch die Bustour nach Augsburg entstanden. Das war der Anfang von mir, Square Dance Reisen zu Organisieren. Ich habe einen Bus gechartert, das Hotel gebucht, Flyer entworfen und Marketing betrieben. Der Bus war dann auch recht schnell fast voll.

Mehr zur Bannerrückholung im nächsten Kapitel, weil da geht es in das Jahr 2016 hinein.

Somit geht dieses jahr mit der Weihnachtsfeier auch dem Ende zu.